HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deForumSonstigesArtikel Kommentare
Besucher online: 33
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Community

Foren
Artikel Kommentare Seite 2/2
Die 10 größten PC-Mythen: Digitaler Aberglaube oder harte Fakten?
AntwortenNeues ThemaZum ArtikelZur Themenliste
Seiten:
1 2
Zurück
Nachricht
Wichtiger Hinweis!
Bei diesem Thema handelt es sich um die Kommentare zu einem Artikel aus unserem Artikel-Bereich. Wenn du oben auf "Zum Artikel" klickst, gelangst du zu diesem Artikel.
 
Michi2574
Titel: Die 10 größten PC-Mythen: Digitaler Aberglaube oder harte Fakten? 13.09.2008 19:07
7.940 Punkte (?)
Anmeldungsdatum: 18.05.2008
Beiträge: 15.227
danke PCF, hätte ich nicht gedacht das man im betrieb eine festplatte zerstören kann :shock:

________________________________________
Mein Rechner // Mein Lappi
Private Nachricht senden  
 
laecherlich
Titel: Die 10 größten PC-Mythen: Digitaler Aberglaube oder harte Fakten? 25.01.2011 11:00
1 Punkte (?)
 
Anmeldungsdatum: 25.01.2011
Beiträge: 1
"Ein studierter Informatiker lernt meist das Programmieren von Anwendungen"
Ohje, da hat aber jemand wenig Ahnung, hm? :wink:

Natürlich ist diese Aussage Schwachsinn in Reinstform - ein Informatiker erlernt zwar im ersten Semester einfachste Datenstrukturen bzw. unternimmt die allerersten Schritte die ihn befähigen, Dinge wie Hello-World oder sogar ein paar Konsolen-Apps zu erstellen aber ... nun ... Softwareentwickler ist man danach noch lange nicht, zumal die meissten Informatiker sowieso komplett andere Dinge machen nach dem Studium :roll:

--> Was der Autor ursprünglich meinte war der Beruf "Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung" ... das sind aber keine Informatiker im eigentlichen Sinne, das sind spezialisierte Fachkräfte - in den meissten Fällen ohne Studium ... zumindest zu Beginn; sicherlich studieren nicht wenige FiAe`s nach einiger Zeit aber trotzdem sind das 2 komplett verschiedene Berufsbilder, das eine hat nur selten was mit dem Anderen zu tun --> zum Beispiel gibt es durchaus nicht wenige Informatiker die keineswegs Software entwickeln können aber dafür sehr versiert im Analysieren, Testen, Planen, Beschreiben von Software u. Problemstellungen u.v.m. sind, ebenso gibt es Informatiker die zB. hauptsächlich Wirtschaftsprozesse analysieren und daraus resultierend Aufgaben definieren die wiederum von Fachinformatikern durchgeführt werden :wink: , aber alle Beschäftigungsgebiete von Informatikern zu nennen würde meinen eigenen Kenntnishorizont und diesen Kommentarbereich sprengen
Private Nachricht senden  
 
Quallenfisch
Titel: Die 10 größten PC-Mythen: Digitaler Aberglaube oder harte Fakten? 23.09.2011 14:48
1 Punkte (?)
 
Anmeldungsdatum: 23.09.2011
Beiträge: 1
Der Plural von Magnet ist Magnete, nicht Magneten :?
Private Nachricht senden  
 
Der Fluch
Titel: Die 10 größten PC-Mythen: Digitaler Aberglaube oder harte Fakten? 23.09.2011 16:19
11.225 Punkte (?)
Anmeldungsdatum: 19.03.2006
Beiträge: 4.719
madschuli hat folgendes geschrieben:
Man muss da jedoch anmerken, dass es sich dabei um Spezial-Industriemagneten handelt, die alles mögliche beeinflussen und zerstören können. Und wer hat sowas schon zuhause? :mrgreen:


Das sind vielleicht keine Industriemagneten, aber ich hab acht "Megamagneten" hier daheme (Quadratisch, 0.5cm pro Seite). Wenn die einmal irgendwo drann "kleben", kriegt man die nur noch von der Fläche geschoben, aushebeln oder einfach abziehen ist da nicht drinnen. Waren Werbegeschenke. :)

Zum Artikel selber:
Interassanter Artikel, nur leider war mir das alles schon vorher klar. Deswegen ist auch mein Bildschirmschoner nur eine Diashow verschiedener Bilder. Das brauch nicht viel Rechenleistung.

@Quallenfisch:
Magneten klingt aber besser.

________________________________________
Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping.
(Meine GameStation 2)
Private Nachricht senden  
 
AntwortenNeues ThemaZum ArtikelZur Themenliste
Seiten:
1 2
Zurück
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login