HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelTutorialsHardwareSSD Optimierung
Besucher online: 15
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Sonntag, 25. August 2013 Seite 3/8
Treiberinstallation
Die aktuellen Windows-Versionen (Windows Vista oder höher) haben den benötigten SATA/AHCI Treiber fix im Betriebssystem integriert. Dieser sollte jedoch (wenn verfügbar) durch den des Mainboard-Herstellers ersetzt werden, um die optimale Performance nutzen zu können.
Ruhezustand deaktivieren
Deaktivierung des Ruhezustands (Quelle: PCFreunde.de)
Deaktivierung des Ruhezustands (Quelle: PCFreunde.de)
Beim Ruhezustand wird der gesamte Arbeitsspeicherinhalt auf die Festplatte geschrieben und der Rechner "schlafen gelegt". Bei älteren Systemen mit einer herkömmlichen Festplatte ist der Rechner nach anschließendem Hochfahren wesentlich schneller wieder einsatzbereit, als wenn er komplett neu gestartet werden muss. Da beim Ruhezustand abhängig vom Arbeitsspeicher sehr große Datenmengen auf die SSD geschrieben werden, und der Systemstart bei einer SSD ohnehin sehr zügig abläuft, empfiehlt es sich den Ruhezustand auszuschalten. Die Option kann auch vollständig entfernt werden, so erhält man sogar noch etwas zusätzlichen freien Speicherplatz.

Mit dem Kommandozeilenbefehl "powercfg -h off" lässt sich der Ruhezustand umgehend deaktiviert. (Kommandozeile starten: Windows Taste + R > cmd)
Anpassen der Auslagerungsdatei
Bei Systemen mit mehr als 4GB Arbeitsspeicher empfiehlt es sich die Größe der Auslagerungsdatei manuell zu reduzieren, da auch hier unnötig massive Schreibzugriff und Speicherplatzverschwendung auf der SSD entstehen.

Auslagerungsdatei (Quelle: PCFreunde.de)
Auslagerungsdatei (Quelle: PCFreunde.de)
Erreichbar sind die Einstellungen wie folgt:

Computer/Systemeigenschaften/Erweiterte Systemeinstellungen/Leistung - Einstellungen/Reiter Erweitert/Ändern...

Bei maximaler Größe einfach die Größe des bei euch installierten Arbeitsspeichers eintragen.

Die nach dem Klick auf "Festlegen" erscheinende Meldung kann mit "Ja" bestätigt werden.

Sollte die Auslagerungsdatei bei dieser Konfiguration tatsächlich in Anspruch genommen werden, wächst deren Größe an und wird nicht wieder verringert. Um die Größe der Auslagerungsdatei bei jedem Hochfahren wieder auf 128MB zurückzusetzen kann man sie beim Herunterfahren löschen lassen.

Löschen der Auslagerungsdatei (Quelle: PCFreunde.de)
Löschen der Auslagerungsdatei (Quelle: PCFreunde.de)
Drücke die Windowstaste + R und gib "regedit" ein! Suche nach dem Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management

Setze dort den Wert "ClearPageFileAtShutdown" auf 1
ZurückWeiter
© Copyright PCFreunde.de
Autor des Artikels
6.453 Punkte
Dieser Artikel wurde bisher
6.785 mal gelesen.
Schreiben des Artikels
(+250 Punkte)
Bitte melde dich an und bewerte diesen Artikel!
4 von 4 Mitgliedern
finden diesen Artikel gut
(+16 Punkte)
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
-luke-
13.09.2013 19:53
.. Kleine Korrektur: "Von Windows veranlasstes Leeren des Geräteschreibcaches deaktivieren" sollte bei der SSD (Ausnahme ältere Intel SSDs) aktiviert werden, also beide Häkchen setzen! ;-)

Hier noch ein schöner Artikel mit Marktübersicht..
http://www.com-magazin.de/praxis/ssd/so-...15396.html
 
yodalearn13
21.08.2017 11:23
Learn Excel courses with yodalearning, we provide courses from beginner to advance excel training online. Also provide prowerpoint, VBA Macros, Outlook, Ms Office Productivity and many more online courses
http://yodalearning.com/tutorials/remove...ba-macros/
 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login