HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelAllgemeinTipps & TricksDie digitale Plaudertasche: Einen eigenen TeamSpeak-3-Server erstellen
Besucher online: 27
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Mittwoch, 16. Februar 2011 Seite 5/6
Wie können sich andere User in den TeamSpeak-Server einloggen?
Damit sich Nutzer im lokalen Netzwerk in den Server einloggen können, müssen sie die Adresse des Servers kennen. Diese Adresse kann über den Netzwerknamen des PCs ermittelt werden. Sicherer und einfacher ist es aber, direkt die IP-Adresse des Rechners zu verwenden. Ist diese nicht bekannt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie in Erfahrung zu bringen.

IP-Adresse (Quelle: PCFreunde.de)
IP-Adresse (Quelle: PCFreunde.de)
Die einfachste Möglichkeit besteht darin, die IP-Adresse bei den Eigenschaften der Netzwerkkarte auszulesen. Mit der Eingabeaufforderung kann man jedoch ebenfalls relativ einfach die IP-Adresse herausfinden. In Windows 7 und Windows Vista klickt man dazu auf das Windows-Symbol in der Taskleiste, gibt im Suchfeld den Befehl "cmd" ein und drückt die Eingabetaste. Bei Windows XP muss man auf "Start" klicken, dort "Ausführen" wählen und dann ebenfalls "cmd" oder den Befehl "command" eingeben. Mit einem Klick auf "Okay" öffnet man dann die Eingabeaufforderung.

In der Kommandozeile gibt man nun den Befehl "ipconfig /all" ein und drückt die Eingabetaste. Meist generiert diese Abfrage mehr Daten, als im Fenster Platz haben, also muss man etwas hinaufscrollen, bis man die IP-Adresse findet. Sie wird als "IPv4-Adresse" des "Ethernetadapter LAN-Verbindung" angezeigt. In unserem Fall hat unser Rechner die IP-Adresse "10.0.0.2".

TS3-Server in Aktion (Quelle: PCFreunde.de)
TS3-Server in Aktion (Quelle: PCFreunde.de)
Andere User im Netzwerk können sich mit Hilfe dieser Daten nun auf dem Server einloggen. Dazu müssen sie den TeamSpeak-3-Client installieren, starten und auf "Verbindungen" - "Verbinden" klicken. Als Adresse muss nun die IP-Adresse des Servers, also in unserem Fall "10.0.0.2", eingegeben werden. Ist der Netzwerkname des Rechners bekannt, kann man alternativ auch diesen eingeben. Der Port ist standardmäßig mit 9987 bereits korrekt eingestellt – nur wenn der Server einen anderen Port verwendet, muss man hier Änderungen vornehmen. Als Nickname können die User einen frei wählbaren Namen eingeben und als Passwort muss ein eventuell eingestelltes Passwort für den Server eingetragen werden. Mit einem Klick auf "Verbinden" sollten sich die User dann erfolgreich einloggen können.

Tipp: Wer etwas Zeit aufwendet und sich mit den Einstellungen des Servers befasst, wird feststellen, dass es noch viele weitere Dinge gibt, mit denen man den TeamSpeak-Server individueller gestalten kann.
ZurückWeiter
© Copyright PCFreunde.de
Inhaltsverzeichnis
Downloads zum Artikel
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
Guru der Antworten
18.02.2011 18:23
Eigentlich ganz nett...aber wofür braucht man bei einer LAN TS3 ?
Man sitzt doch so, oder so in einem Raum.
 
madschuli
18.02.2011 22:08
Wo steht geschrieben, dass man bei einer LAN in einem Raum sitzen muss? Wir teilen das immer in mind. 2 Gruppen bzw. Räume auf - ginge gar nicht anders.
 
meijin
20.02.2011 13:11
Nun ja, wenn ich z.B. spiele mit meinem Headset, höre ich nichts mehr von außen. Deshlab ist es viel besser über TS3 zu reden.
 
DJStylerboy11
07.05.2011 19:29
Ich denke mal das ich es auch bald mal versuchen werde! :)
Mfg.DJ
 
meijin
07.05.2011 20:56
Ist ganz gut, aber mitlerweile hab ich meinen eigenen remote Server.
 
Edi/taris24
18.07.2011 13:06
Ich finds auch ganz nett, muss ja nicht immer LAN sein, ich weis zwar nicht wie :D Aber irgendwie kann man das Online Stellen über nen Server oder so.

[Sry bin bei sowas einfach nur schlecht Informiert ;)]
 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login
Happy Birthday!