HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelAllgemeinTipps & TricksDie digitale Plaudertasche: Einen eigenen TeamSpeak-3-Server erstellen
Besucher online: 54
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Mittwoch, 16. Februar 2011 Seite 2/6
Installation des Servers
Den Server starten (Quelle: PCFreunde.de)
Den Server starten (Quelle: PCFreunde.de)
Für den Betrieb des Servers muss ein Rechner verwendet werden, der möglichst permanent verfügbar ist und sich im selben Netzwerk befindet wie die anderen Rechner. Man kann den Server zwar auch auf einem Rechner installieren, auf dem gleichzeitig gespielt wird – idealerweise verwendet man für den TeamSpeak-Server jedoch einen separaten Rechner. Da der Server kaum Ressourcen benötigt, reichen hierfür auch Netbooks, Nettops oder schwächere Notebooks aus. Läuft der Server hingegen auf einem Rechner, auf dem gleichzeitig gespielt wird, muss nach jedem Neustart des Rechners der TeamSpeak-Server ebenfalls neu gestartet werden und alle Spieler müssen sich erneut einloggen.

In unserem Fall verwandeln wir einen Nettop mit Windows 7 in unseren TeamSpeak-Server. Nachdem die Server-Software heruntergeladen wurde, müssen die Dateien im Archiv in ein Verzeichnis entpackt werden. Wir wählen das Verzeichnis "C:\TS3".

Im nächsten Schritt starten wir den Server: Wir wechseln in das TeamSpeak-Verzeichnis und starten die Datei " ts3server_win32.exe".

Tipp: Soll der Server später bei jedem Systemstart gestartet werden, empfiehlt es sich, eine Verknüpfung zur "ts3server_win32.exe" im Autostart-Ordner des Rechners anzulegen.

Wichtig: Nach kurzer Zeit erscheint beim ersten Start des Servers ein Fenster, das wichtige Informationen enthält, die man abschreiben sollte. Ohne sie kann man den Server später nicht konfigurieren. Wichtig ist vor allem das Server-Admin-Token. Es empfiehlt sich, den Editor zu öffnen, die Daten in eine neue Textdatei zu kopieren und diese dann zu speichern.

Hat man die Daten kopiert, kann man das Fenster mit einem Klick auf den Close-Button schließen. In der Task-Leiste erscheint nun ein kleines Symbol, das anzeigt, dass der Server läuft.
ZurückWeiter
© Copyright PCFreunde.de
Inhaltsverzeichnis
Downloads zum Artikel
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
Guru der Antworten
18.02.2011 18:23
Eigentlich ganz nett...aber wofür braucht man bei einer LAN TS3 ?
Man sitzt doch so, oder so in einem Raum.
 
madschuli
18.02.2011 22:08
Wo steht geschrieben, dass man bei einer LAN in einem Raum sitzen muss? Wir teilen das immer in mind. 2 Gruppen bzw. Räume auf - ginge gar nicht anders.
 
meijin
20.02.2011 13:11
Nun ja, wenn ich z.B. spiele mit meinem Headset, höre ich nichts mehr von außen. Deshlab ist es viel besser über TS3 zu reden.
 
DJStylerboy11
07.05.2011 19:29
Ich denke mal das ich es auch bald mal versuchen werde! :)
Mfg.DJ
 
meijin
07.05.2011 20:56
Ist ganz gut, aber mitlerweile hab ich meinen eigenen remote Server.
 
Edi/taris24
18.07.2011 13:06
Ich finds auch ganz nett, muss ja nicht immer LAN sein, ich weis zwar nicht wie :D Aber irgendwie kann man das Online Stellen über nen Server oder so.

[Sry bin bei sowas einfach nur schlecht Informiert ;)]
 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login