HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelAllgemeinInternet & OnlineFlash-Cookies: Datensammler der nächsten Generation
Besucher online: 21
Schnellsuche

Kategorien
Dienstag, 24. April 2007 Seite 1/2
Flash-Cookies: Datensammler der nächsten Generation
Von Cookies dürften die meisten Internet-User inzwischen gehört haben. Die kleinen Datenpakete sind dafür bekannt geworden, dass sie zum Ausspionieren von privaten Daten und Surfgewohnheiten missbraucht werden. Normale Cookies werden aber von zeitgenössischen Browsern in einstellbaren Abständen gelöscht, sodass von ihnen nicht mehr viel zu befürchten ist.

Flash-Cookies dagegen sind eine neue Spielart der Datensammler. Sie werden durch Flash-Animationen erzeugt und von bisherigen Cookie-Killern und Browsern nicht entfernt. Wie normale Cookies aber können sie Daten über Surfgewohnheiten speichern und so zur Erstellung von Nutzerprofilen beitragen.

PCFreunde.de wirft einen genaueren Blick auf Flash-Cookies und erläutert, welche Möglichkeiten es im Umgang mit ihnen gibt.

Von Jan Fabian Krüger
Was sind Flash-Cookies?
Flash-Cookies heißen eigentlich Local Shared Objects (LSOs). Sie sind kleine Dateien mit der Dateiendung „.sol“. Sie gehören seit der Version 6.0 zum Macromedia Flash Player, dem Standardprogramm zur Wiedergabe von Filmen und Animationen im Internet. Der Flash-Player kann diese Datenobjekte erzeugen, um Informationen auf der Festplatte des Users zu hinterlegen.

Auf diese Weise merkt sich zum Beispiel YouTube die eingestellte Video-Lautstärke. YouTube speichert die Eingaben des Nutzers auf dessen Festplatte und kann sie beim nächsten Besuch dieses Nutzer wieder auslesen. So weiß die Seite, wie laut das Flash-Video zuletzt eingestellt war.

Solange sich solche Speicherungen auf die eingestellte Lautstärke beschränken, dürfte kaum jemand etwas dagegen haben. Flash-Cookies kennen eine solche Begrenzung aber nicht, sie nehmen beliebige Informationen auf. Das können zum Beispiel kürzlich besuche Webseiten oder die verwendete IP sein. Und mit solchen Informationen lässt sich ein umfangreiches Profil eines Users anlegen.
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
PCFreund
24.04.2007 14:51
Es gibt wieder einen neuen Artikel. Wenn ihr oben auf "Zum Artikel" klickt, dann könnt ihr euch diesen durchlesen. Ergänzungen und nützlich Tipps zum Thema sind sehr erwünscht. Ihr könnt diese wie immer hier reinschreiben. :D
 
Julian
24.04.2007 16:36
Klasse Artikel !

Ich glaube aber, dass Macromedia selber erkannt hat, was zu viel ist...

How to manage and disable Local Shared Objects
 
maxaone
25.07.2007 12:08
An alle Cookie-Geplagten,

wir haben eine Software entwickelt, die auch noch weitere "Super Cookies" (Browser unabhängig) erkennt und managen kann. Für nicht kommerzielle Nutzung gibt es auch eine kostenlose Version.

[url]Hier der Download Link: www.maxa-tools.com[/url]

Ideen für Produkterweiterungen sind erwünscht. Übrigens, unser Server verzichtet auf Cookies.

Happy Download
 
norbär
14.07.2009 01:01
Ich spiele hier mal frech den Leichenschänder eines alten Freds ! :oops:


Es braucht imho eigentlich nur CCleaner oder ein Firefox Add-on, um dem Spuk ein temporäres Ende zu bereiten !

Zu den Einstellungen und Entfernungsmöglichkeiten von Super Cookies verweise ich auf das "Lilane" da unten ! :wink:


 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login