HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelTutorialsGrafikTipps zur Präsentation der eigenen Fotos
Besucher online: 18
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Mittwoch, 22. Juli 2009 Seite 1/6
Tipps zur Präsentation der eigenen Fotos
Egal, ob Hobby- oder Profifotograf: Jeder möchte seine besten Bilder in Hochform präsentieren. Wie man das Optimum aus seinen Bildern rausholt beschreibt dieses Tutorial.
Die Bearbeitung
Bei den meisten Fotos ist eine nachträgliche Bearbeitung mit dem Computer erforderlich, da die meisten Bilder nicht perfekt aufgenommen wurden. Mit zahlreichen Programmen, wie zum Beispiel PhotoScape kann man das Optimum aus seinen Bildern herausholen.
Kontrastverstärkung
PhotoScape - Auto Kontrast (Quelle: PCFreunde.de)
PhotoScape - Auto Kontrast (Quelle: PCFreunde.de)
Um den Kontrast zu bearbeiten, wählt man zuerst den Reiter „Bildbearbeitung“ in der oberen Leiste von PhotoScape. Anschließend wählt man auf der linken Seite das zu bearbeitende Bild. Unter dem Bild findet man nun einige Buttons. Um den Kontrast zu verstärken, wählt man „Auto Kontrast“ und kann sich dann zwischen den Stufen „schwach“, „mittel“ und „stark“ entscheiden. Welche Entscheidung man verwenden sollte hängt vom Bild ab. Man kann die Funktion auch mehrmals hintereinander anwenden. Da man natürlich auch alle Änderungen rückgängig machen kann, sollte man ruhig etwas experimentieren, bis man die beste Einstellung gefunden hat. In diesem Beispiel wurde der Kontrast zwischen dem Luftballon und dem grauen Himmel deutlich verbessert. Doch perfekt ist dieses Bild natürlich noch nicht.
Helligkeit
Um die Helligkeit eines Bildes zu verändern, bleibt man auch hier im Reiter „Bildbearbeitung“. Man wählt wieder das gewünschte Bild aus und klappt dann über den Pfeil neben „Helligkeit, Farbe“ das Menü für die Einstellungen aus. Vor allem in diesem Bereich ist die Rückgängig-Funktion sehr wichtig, da das Bild bei falschen Einstellungen sehr schnell künstlich wirkt. Für mein Beispiel habe ich die Filter „Helligkeit, Farbe -> Vertiefen -> Stark“ und „Helligkeit, Farbe -> Aufhellen -> Stark“ verwendet. Das Bild wirkt nun schon viel fröhlicher.

Genauso geht es natürlich auch umgekehrt, wenn das Bild vollkommen überbelichtet ist. Dann wählt man den Filter „Helligkeit, Farbe -> Abdunkeln“ mit der gewünschten Intensität.
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Autor des Artikels
25.561 Punkte
Dieser Artikel wurde bisher
4.076 mal gelesen.
Schreiben des Artikels
(+300 Punkte)
Bitte melde dich an und bewerte diesen Artikel!
21 von 22 Mitgliedern
finden diesen Artikel gut
(+441 Punkte)
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
madschuli
22.07.2009 03:27
Sehr interessanter und nützlicher Artikel. Besonders das mit den HDR Bildern gefällt mir sehr gut. Muss ich glatt mal selbst probieren.
 
abcdefghij
26.07.2009 03:09
Freut mich, wenn's dir gefällt. :)
Hoffe, der Artikel hilft auch anderen.
 
norbär
08.10.2009 01:24
Mir gefällt es auch recht gut !


PS: Flickr und ähnliche Sites benutze ich nie für meine Fotos ! :wink:

 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login