HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelAllgemeinInternet & OnlineMMS-Nachrichten kostenlos übers Internet versenden
Besucher online: 78
Schnellsuche

Kategorien
Samstag, 28. Januar 2006 Seite 1/5
MMS-Nachrichten kostenlos übers Internet versenden
Quelle: Vodafone
Quelle: Vodafone
Die Handys der neuesten Generation haben es in sich: Mit ihnen können Fotos, Videos und Musik verschickt werden – per MMS. Leider ist der Multimedia-Spaß nicht ganz billig: Pro versendeter MMS sind 39 Cent fällig, aus dem Ausland fast das Zehnfache. Bei mehreren Nachrichten pro Monat kommt da schnell ein kleines Vermögen zusammen. Doch es geht auch billiger: PCFreunde.de zeigt Ihnen, wie Sie MMS online gratis verschicken können.

von Thomas Busch
MMS – Multimediale Nachfolger der SMS
Schon lange sind Handys mit eingebauter Digitalkamera nichts Besonderes mehr: Foto-Funktionen gehören fast schon zur Standardausstattung von mobilen Telefonen. So wurden auch neue multimediale Services möglich. Das erfolgreichste Beispiel ist der Empfang und das Verschicken von MMS-Nachrichten.

In Sekundenschnelle beim Empfänger: MMS-Foto-Nachrichten (Quelle: T-Mobile)
In Sekundenschnelle beim Empfänger: MMS-Foto-Nachrichten (Quelle: T-Mobile)
Die Abkürzung MMS steht für „Multimedia Messaging Service“. Dies ist der große Bruder der SMS („Short Message Service“), die nur aus Text besteht und dabei maximal 160 Zeichen bzw. Byte groß sein darf. Eine MMS hingegen kann viel mehr: Mit ihr lassen sich bis zu 300 Kilobyte große Datenpakete verschicken, die sich wahlweise aus Texten, Musik, Sprache, Fotos oder sogar kurzen Videos zusammensetzt. Auf Wunsch lassen sich auch alle Elemente beliebig kombinieren.

Mit den Bildnachrichten schreiben die Mobilfunkprovider die Erfolgsgeschichte der beliebten Kurznachrichten SMS weiter. Die Nutzung ist dabei für alle Handy-Besitzer kinderleicht: Jeder kann die kleinen und großen Momente des Lebens einfach mit dem Fotohandy aufnehmen und spontan mit anderen teilen.
Die Entwicklung der Mobilfunkdienste
StartDienstInhaltemax. Größe/ Länge
1958
A-Netz (erstes Mobilfunknetz Deutschland)
Sprache
beliebig
1992
D-Netze
Sprache
beliebig
1992
VMS (Voice Mail System)
Sprache (Mailbox)
abhängig vom Anbieter
1995
SMS (Short Message Service)
Texte
160 Byte bzw. Zeichen
2000
EMS (Enhanced Message Service)
Texte oder animierte Bilder
160 Byte bzw. Zeichen
2002
MMS (Multimedia Messaging Service)
Texte, Audio-Inhalte, Fotos, Video
300 Kilobyte
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
 
Kommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login