HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelTutorialsProgrammierenErstellen von dynamischen Internetseiten mit PHP
Besucher online: 32
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Mittwoch, 10. Dezember 2008 Seite 1/7
Erstellen von dynamischen Internetseiten mit PHP
Dieses Tutorial richtet sich an PHP-Anfänger und stellt eine grobe Einführung im Umgang und der Programmierung mit PHP dar. Hierbei geht es insbesondere um Variablen, Sprachkonstrukte und Kontrollstrukturen, die in PHP zum Einsatz kommen.
Voraussetzung
Um mit PHP zu beginnen, sollte der Programmierer bereits gute Kenntnisse in HTML mitbringen, da ohne dieses Grundverständnis eine Programmierung in PHP nahezu unmöglich ist.

Der Sinn von dieser Programmiersprache besteht darin, dass man mit HTML und CSS erstellte Webseiten um eine entsprechende Dynamik erweitert, die mit purem HTML und CSS nicht möglich ist. Da PHP serverseitig umgesetzt wird, benötigt man eine Erweiterung für den Webserver (z.B. Apache oder IIS), der den PHP-Code übersetzt und an den Browser schickt. Dies wird im Grundlagenkapitel noch einmal näher erläutert. Der Vorteil von PHP – gegenüber anderen Webtechnologien – ist, dass es von den meisten (insbesondere den kostenlosen) Webspaceanbietern unterstützt wird und kostenlos verfügbar ist.

Das reine Entwickeln der dynamischen PHP-Seiten sollte aber lokal erfolgen. Hierfür wird folgendes benötigt:
  • Einen HTTP-Server (z.B. Apache oder IIS)
  • Die PHP-Erweiterung für den Webserver
  • Einen Editor oder eine Entwicklungsumgebung
  • Optional einen FTP-Client, um die fertigen Webseiten auf den Server zu laden
  • Einen beliebigen Browser, um die Webseiten zu betrachten
Die lokale Installation eines Webservers hat den Vorteil, dass man seine Webseiten zuerst lokal bearbeiten und ausprobieren kann, ohne sie jedesmal umständlich auf den Server hochladen zu müssen, nur um dann festzustellen, dass das Ergebnis nicht erwartungsgemäß funktioniert. Es ist durchaus möglich, Webseiten ohne lokal installierten Webserver zu erstellen, jedoch hat dies mehr Nachteile als Vorteile und ist daher nicht empfehlenswert.

Der wohl bekannteste Webserver ist der Apache HTTP-Server, der auch hier im Tutorial verwendet wird. Als Alternative dazu kann man auch die unter Windows XP Pro optional installierbaren Internet Information Services (IIS) nutzen, die ebenfalls einen HTTPServer im Paket enthalten. Wichtig ist nur, dass man die PHP-Erweiterung installiert, die beispielsweise hier oder auf der Homepage von PHP für nahezu alle Webserver verfügbar ist.

Wer es besonders einfach und ohne größeren Konfigurationsaufwand haben möchte, kann für das reine Entwickeln von PHP-Webseiten auch fertige Komplettpakete nutzen, die bereits alles Nötige enthalten. Als Beispiele für den einfachen Aufbau sogenannter LAMP- oder WAMP-Systeme (Linux/Windows, Apache, MySQL, PHP) wären:
  • XAMPP beinhaltet Apache Webserver, PHP, MySQL, FTPServer und weitere Pakete (siehe Homepage)XAMPP ist erhältlich für Linux, Windows, MacOS und Solaris.
  • Wampserver beinhaltet Apache Webserver, PHP, MySQL. Wampserver gibt es nur für Windows.
Für welche Möglichkeit man sich letztendlich entscheidet sei jedem selbst überlassen, die Entwicklung funktioniert mit jedem der vorgestellten Beispiele.

Um auszuprobieren, ob die Installation vollständig ist, öffnet man einen beliebigen Texteditor und füllt diesen mit folgendem Inhalt:
<?php
phpinfo();
?>
Ausgabe von phpinfo (Quelle: PCFreunde)
Ausgabe von phpinfo (Quelle: PCFreunde)
Diese Datei speichert man nun unter dem Namen „phpinfo.php“ ab und legt sie in das htdocs-Verzeichnis seines Webservers. Unter Windows und Apache ist dieses standardmäßig unter "C:\Programme\Apache Group\Apache\htdocs" zu finden. Nun öffnet man einen Browser und gibt in die Adresszeile http://localhost/phpinfo.php ein. Wurde alles korrekt installiert, sollte man nun eine Übersicht sehen, die den Status des PHP-Servers anzeigt (siehe Screenshot).

Damit ist schon einmal die erste Hürde geschafft.

Da es sehr umständlich ist, eine komplette Webseite mit Hilfe eines normalen Texteditors zu schreiben, werden im nächsten Kapitel die Vorteile einer Entwicklungsumgebung beschreiben, die dem Programmierer seine Arbeit wesentlich erleichtern können.
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Autor des Artikels
48.697 Punkte
Dieser Artikel wurde bisher
7.630 mal gelesen.
Schreiben des Artikels
(+250 Punkte)
Bitte melde dich an und bewerte diesen Artikel!
25 von 29 Mitgliedern
finden diesen Artikel gut
(+625 Punkte)
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
htmlfreak
10.12.2008 14:42
schön beschrieben, ich bin auch grad dabei, mir Eclipse runterzuladen. Ich werd mich demnächst mal näher mit PHP beschäftigen :lol:

Gruß,
htmlfreak.
 
L3oop
10.12.2008 15:38
Jo,

t+ller Artikel, b1n4ry0utl4w!

Vor allem für Einsteiger sehr hilfreich :wink:
 
anko
16.12.2008 09:52
Vielen Dank für den sehr guten Beitrag :-)
 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login