HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelAllgemeinMultimediaMit Goldwave Stimmen aus Audiodateien entfernen
Besucher online: 31
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Mittwoch, 30. April 2008 Seite 1/5
Mit Goldwave Stimmen aus Audiodateien entfernen
Wenn es um Audiodateien geht, ist Goldwave ein wahres Allroundgenie. Ein besonders interessantes Feature ist die Möglichkeit, Sprache oder Stimmen aus Audiodateien zu entfernen. Wie das funktioniert und was dabei zu beachten ist, zeigt dieser Artikel.
Die Theorie
Hinter dem Entfernen von Sprach- oder Gesangselementen steckt eine relativ simple Idee: Bei einer Stereodatei gibt es zwei Kanäle, den linken und den rechten. Von der Annahme auszugehen, dass der Sound auf den beiden Kanälen nahezu gleich ist, ist jedoch ein Irrtum. Nur bei Mono-Dateien, die nachträglich in Stereo-Dateien umgewandelt wurden, sind der linke und der rechte Kanal identisch. Es wird nämlich einfach der Mono-Kanal geklont und als zweiter Kanal hinzugefügt. Die Qualität der Sounddatei verbessert sich dadurch nicht.

Gerade die Tatsache, dass bei echten Stereo-Dateien die beiden Kanäle unterschiedliche Audioinformationen beinhalten, macht den "Stereo-Effekt" überhaupt erst möglich. Stimmen jedoch egal, ob gesprochen oder gesungen sind relativ gleichmäßig auf den linken und rechten Kanal aufgeteilt, wenn sie direkt aufgenommen wurden. Zudem liegen Stimmen innerhalb eines bestimmten Frequenzbereiches, da das menschliche Sprechorgan nur einen relativ kleinen Bereich der Frequenzbandbreite abdecken kann.

Die Theorie ist also, dass der linke und der rechten Kanal miteinander verglichen werden und Frequenzen entfernt werden, die in beiden gleich sind. Außerdem wird die Analyse auf die für Stimmen typischen Tonhöhen beschränkt. Im Idealfall erhält man dadurch eine Mono-Datei, aus der sämtliche Stimmen entfernt wurden, alle anderen Audiofrequenzen aber unberührt geblieben sind.
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Inhaltsverzeichnis
Downloads zum Artikel
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
Kommentar schreiben
 
tester_96
12.05.2008 22:34
Hallo,

Ich persönlich finde den Artikel Schlecht, weil der Artikel zu ungenau erklärt wurde. Ich habe es versucht, aber ich habe es nicht geschaft. Im Artikel fehlen die einzelnen Schritte wie man den Gesang aus er Musik entfernt. Der Artikel ist viel zu Kompliziert. :cry:

Mit freundlichen gruß
tester_96
 
norbär
12.05.2008 22:51
Der Artikel ist meiner Meinung nach schon in Ordnung und nachvollziehbar. :wink:

Am Besten gefällt mir allerdings der zutreffende (Vor-) Schlusssatz:
Artikel hat folgendes geschrieben:
Der einzige Wermutstropfen ist, dass die Dateien nach der Bearbeitung nur Mono sind und oft stark an Qualität verlieren.
 
Alle BeiträgeKommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login