HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelTutorialsHardwareÜbertakten, aber richtig!
Besucher online: 33
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Donnerstag, 16. August 2007 Seite 1/5
Übertakten, aber richtig!
Viele wollen alles aus ihrem Computer herausholen. Dabei ist es nicht so einfach, sicher und ohne Schäden zu übertakten. Hier erfahrt ihr, wie es geht.
Was im Vorfeld zu beachten ist
Bevor man überhaupt mit dem Übertakten anfängt, sollte man sich über gewisse Sachen im Klaren sein.
  1. Sämtlicher Garantieanspruch der übertakteten Komponente erlischt beim Übertakten.
  2. Die Lebenserwartung der Hardware wird um ein Vielfaches reduziert.
  3. Bei Schäden durch Überhitzung können verschiedene Hardwarekomponenten dauerhaft beschädigt werden.
Ich muss darauf hinweisen, dass dies ein sehr allgemeines Tutorial zum Übertakten ist, da es einfach zuviel verschiedene Hardware gibt. Aber das Prinzip ist bei allen gleich, und dieses Prinzip versuche ich hier zu erklären.

Wenn man dann doch dieses Risiko in Kauf nehmen will, sollte man sich als nächstes über seine Hardware informieren. Es ist wichtig zu wissen, welche Standardspannung der einzelnen Komponenten eingestellt ist und welche Standardtakte diese haben. Mit dem Programm Everest Home könnt ihr euch die Daten eurer Hardware bis ins kleinste Detail anzeigen lassen.

Ein sehr wichtiger Punkt ist die Kühlung. Wer eine Wasserkühlung hat, ist klar im Vorteil, aber auch mit der richtigen Luftkühlung kann man einiges aus seinem Rechner rausholen.
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Autor des Artikels
11.225 Punkte
Dieser Artikel wurde bisher
8.642 mal gelesen.
Schreiben des Artikels
(+200 Punkte)
Bitte melde dich an und bewerte diesen Artikel!
30 von 32 Mitgliedern
finden diesen Artikel gut
(+900 Punkte)
Inhaltsverzeichnis
Downloads zum Artikel
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
 
Kommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login
Happy Birthday!