HomeArtikelDownloadsForum
PCFreunde.deArtikelAllgemeinHandy & PDAMobil in der Matrix – Das Internet auf dem Handy
Besucher online: 19
Hinweis
Diese Seite steht zum Verkauf.
Mehr Infos

Schnellsuche

Kategorien
Sonntag, 12. August 2007 Seite 1/5
Mobil in der Matrix – Das Internet auf dem Handy
Bald ist es soweit - Das Netz im Handy (Quelle: PCFreunde.de)
Bald ist es soweit - Das Netz im Handy (Quelle: PCFreunde.de)
Wer sich durchs Internet bewegt, bewegt sich selbst dabei kaum. Um mit Lichtgeschwindigkeit durchs weltweite Datennetz zu rauschen, verharrt der User bisher meist an einem Ort– ob das zu Hause, am Arbeitsplatz oder im Internetcafé ist.

Doch das kann bald anders werden: Das Internet findet den Weg aufs Handy – und zwar dank W-LAN und UMTS auch in vernünftiger Geschwindigkeit. Die Ära der hässlichen WAP-Seiten, die im Schneckentempo aufs Mobiltelefon kriechen, ist vorbei.

Smartphones mit extragroßen Display und einer kompletten QWERTZ-Tastatur ermöglichen mobiles Surfen fast so komfortabel wie an einem Normal-PC. E-Mails auf dem Handy sind schon lange nichts Besonderes mehr. Dazu bieten Mobilfunkanbieter bezahlbare Daten-Flatrates an, sodass auf den Surftraum kein böses Erwachen mehr folgt.

PCFreunde.de zeigt, wie viel Internet man heute unterwegs dabei haben kann und welche Handys geeignet sind.

Von Jan Fabian Krüger
Internet on the road – Wozu?
Nicht jede Internetanwendung eignet sich dazu, auf dem Handy ausgeführt zu werden. Es käme wohl zum Beispiel kaum jemand auf die Idee, ein File-Sharing-Programm auf dem Mobiltelefon laufen zu lassen. Viele andere Anwendungen allerdings leisten auch unterwegs gute Dienste: Mit dem E-Mail-Client bleibt man erreichbar, der Browser macht es möglich, jederzeit Fahrpläne oder Wetterberichte abzurufen und Messenger erlauben sogar Echtzeit-Kommunikation über das Internet.

GoogleMaps - Der Reichstag (Quelle: PCFreunde.de)
GoogleMaps - Der Reichstag (Quelle: PCFreunde.de)
Dazu kommen Anwendungen, die speziell für mobile Nutzer entwickelt werden. Verschiedene Kartendienste existieren bereits in einer Handy-Version und ersetzen unhandliche Straßenkarten und Stadtpläne. In Verbindung mit einem GPS-Empfänger kann das Handy so auch zum Navigationsgerät werden.
Weiter
© Copyright PCFreunde.de
Inhaltsverzeichnis
Kommentare
Schreib uns deine Meinung zu diesem Artikel - einfach registrieren und los!
 
Kommentar schreiben
Community Login
eMail:
Passwort:
Auto-Login